Vae Victis | Gamers.de / Victory: Formel 1 in 50 Jahren
Vae Victis / Independent Game Development Studio
404
single,single-post,postid-404,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,

Blog

Gamers.de / Victory: Formel 1 in 50 Jahren

“Victory” ist ein Free2Play Racing Game in den 60er Jahren, des 21. Jahrhunderts. Eine noch nicht genannte Katastrophe im Jahr 2012 hat die Welt heimgesucht und alles quasi auf Null zurückgesetzt. Somit sind die Rennwagen in “Victory” zwar technologisch auf dem neusten Stand, haben aber das Aussehen der Rennboliden der 60er Jahre im 20. Jahrhundert.

Die Rennwagen können frei im Design modifiziert werden. Dazu sind sie in drei Bereiche aufgeteilt. Vorne, Mitte und Hinten. Diese drei Bereiche können vom Aussehen frei verändert werden. Ob nun der Motor sichtbar sein soll, große Auspuffrohre oder eine Spitze Front vorhanden sein sollen, alles ist möglich. Dazu kann das entworfene Design natürlich auch farblich frei verändert werden. Vordefinierte Aufkleber, Flammen, Muster, etc. können auf den heißen Schlitten angebracht werden. Alles kann vergrößert, verkleinert und gedreht werden. Alleine das erstellen eines neuen Wagens kann schon mal, wenn man denn möchte, mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Natürlich sind nicht alle Modifikationen sofort nutzbar. Erst muss man sich auf den Rennstrecken beweisen und aufsteigen. Einige Modifikationen kann man natürlich auch kostenpflichtig erwerben.

In der Release Version die im März 2010 kommen soll, werden drei Szenarien mit jeweils fünf Strecken freigeschaltet. Die fünf Rennstrecken sind verbunden durch eine große Strecke und sind durch unterschiedliche Wege auf dieser realisiert. Die Strecken können natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge gefahren werden. So stehen zum Release alleine 30 Tracks zur Verfügung. Ein viertes und fünftes Szenario wird folgen. Im vierten Szenario wird die geheimnisvolle Katastrophe im Jahre 2012 enthüllt.
Die Physik Engine von Victory basiert auf der Net Kar Pro physics engine. Diese sorgt für realistische und detaillierte Fahrzeug-Physik und eine einzigartige Rennspiel-Erfahrung.

Fazit
Dafür, dass das Spiel gerade mal Alpha Code ist, war es schon wunderbar zu spielen und machte einen tollen Eindruck. Wenn dann noch die Kombination aus Spielern die wirklich nur for free spielen und denen die auch Geld ausgeben gut abgestimmt ist, steht diesem Titel nichts im Wege groß einzuschlagen. Wir freuen uns auf den kommenden März und auf rasante Rennen.

By Christian-Dirk Kowtun

Original Article
English Translation from Google

Tags >